Neuigkeiten

06.11.2015, 15:32 Uhr | NWZ Online, mit freundlicher Genehmigung
CDU will einen Wahlkreis für ganze Gemeinde
Bürger sollen aus allen Kandidaten auswählen können
BAD ZWISCHENAHN Der Gemeinderat kann nach dem Kommunalwahlgesetz entscheiden, ob es in Bad Zwischenahn wie bisher bei zwei Wahlbereichen (WB I: Bad Zwischenahn, Elmendorf, Helle, Kayhausen, Rostrup und Specken; WB II: Aschhausen, Bloh, Dänikhorst, Ekern, Kayhauserfeld, Ofen, Ohrwege, Petersfehn, Wehnen und Westerholtsfelde) bleibt oder ein Wahlbereich für das ganze Gemeindegebiet gelten soll.
 Die CDU-Fraktion spricht sich für einen Wahlbereich aus, weil alle gewählten Gemeinderatsmitglieder auch über alle Belange des gesamten Gemeindegebiets entscheiden müssen. Der Wähler solle daher die Möglichkeit haben, aus dem gesamten Wahlvorschlag auswählen zu können.

Eine gemeinsame Liste stellt sicher, dass für den gesamten Wahlbereich die Direktkandidaten mit den meisten Stimmen auch in den Rat kommen. Bei der bisherigen Regelung könne es passieren, dass Direktkandidaten mit mehr Stimmen in dem einen Wahlbereich nicht in den Rat kamen, sondern ein Kandidat aus dem anderen Wahlbereich mit weniger Stimmen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon