Presse

Presse
23.08.2016, 18:30 Uhr
Aus dem Leben einer Gastarbeiter-Familie
Frauen Union Ammerland:Lesung mit der Autorin Jacqueline Bakir Brader
Lebe um zu leben, und versuche es nicht zu verstehen“, begann kürzlich die Lesung der Autorin Jacqueline Bakir Brader auf dem Gristeder Hof. Sie kam als Gastarbeiterkind nach Deutschland und litt unter den traditionellen Vorstellungen ihres Vaters. Die Frauen Unionen Ammerland und Wiefelstede hatten die in Jever lebende Autorin eingeladen.
 
Vor ausgebuchter Kulisse fabrizierte sie den Zuhörern mit Auszügen aus ihrem Buch „Die Mutmacherin“ Gänsehautmoment, aber auch humorvolle Stellen entlockten Schmunzeln und Gelächter. Der Lesung, die unter dem Motto „Migration damals und heute“ stand, folgte eine interaktive Gesprächsrunde mit Interviewfragen an das Publikum unter der Moderation der Vorsitzenden des niedersächsischen Netzwerkes „Integration und Teilhabe“, Nesrin Odabasi. Einig war sich das Publikum, dass jeder selbst verantwortlich ist für den Umgang mit seinen Mitmenschen und ein Vorbild sein sollte.
Las in Gristede: Jacqueline Bakir Brader (Mitte).

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon